Reiselogbuch #08 – Im DIY Camper vom schwedischen Polarkreis bis nach Finnland

Camping & Roadtrips
Enthält Werbelinks.Weitere Informationen am Ende des Beitrags.

In Schweden bzw. schwedisch Lappland haben wir (das erste mal in unseren Leben) den Polarkreis überquert.

Polarkreis in Schweden

Soweit oben im Norden wird es zwischen Mai und Ende Juli nachts nie richtig dunkel. Die Sonne geht zwar unter… also weitgehend, verschwindet aber nicht ganz hinterm Horizont.

Hell war es nachts vorher allerdings auch schon 😉

Im DIY Camper vom schwedischen Polarkreis bis nach Finnland

Kurz nachdem wir den Polarkreis überquert hatten, quartierten wir uns noch für ein paar Tage auf einem kleinen, gemütlichen Campingplatz ein. Von dort aus konnten wir unter Anderem ins nahegelegene Jokkmokk, oder auf einen knapp 400 Meter hohen Berg Hügel wandern.

Wandern bei Jokkmokk

Wie es sich für Schweden in dieser Jahreszeit gehört, wurden wir beim Wandern und beim Schlafen… also eigentlich immer von Mücken verfolgt.

Produkte & Tipps für Deine Vanlife AbenteuerWerbung
Kühlboxen*

Mit einer Kühlbox bleiben Getränke und Lebensmittel auch unterwegs immer kühl und frisch.

Powerstationen Übersicht

Ohne Strom geht fast nichts mehr. Weder das Handy, noch das Laptop können geladen oder andere Geräte betrieben werden. Auf dieser Seite haben wir eine Übersicht verschiedener Powerstations für Dich zusammengestellt.

Trelino® – Mobile Trenn- und Campingtoilette*

Mit einer mobilen Trenn- und Campingtoilette, wie der TRELINO® von meinetrenntoilette.de bist Du flexibel unterwegs. Sie ist klein, mobil, schnell einsatzbereit, hygienisch, für Männer und Frauen. Sie funktioniert ohne Wasser und ohne Chemie.

Datenschutz

Die kleinen Biester waren hier sogar so plietsch, dass sie es irgendwie durch die ZWangsbelüftung unserer Dachfenster und das integrierte Moskitonetz!!! zu uns in den Camper geschafft haben… Die Fenster waren dabei geschlossen, wohl gemerkt.

Na ja, wir haben natürlich so schnell es ging reagiert und die Fenster zusätzlich abgedichtet.

Nach zwei Tagen verließen wir den schönen Campingplatz und fuhren (gefühlte 50 Meter weiter) an einen See in dem wir “kurz” planschten.

Zum Abtrocknen blieben wir noch eine mückenfreie Nacht da und fuhren dann weiter nach Finnland. Im Land der Metal Bands wollten wir auf den Saana (den heiligen Berg der Samen) wandern um von dort aus einen tollen Ausblick auf drei Länder gleichzeitig genießen zu können.

Ob es uns gelungen ist und was wir sonst noch alles erlebt haben, erfährst Du in unserem Vanlife-Vlog auf Youtube.

Mit einem Klick aufs Bild kommst Du zum Vlog für diesen Blogbeitrag.

Hinweis zum Einsatz von Werbelinks:

Die mit dem Amazon Logo oder Sternchen gekennzeichneten Links bzw. Buttons mit dem Text "Bei xyz kaufen" sind Werbelinks. Wenn Du darüber etwas kaufst, bekommen wir eine kleine Provision für diesen Einkauf. Die Produkte werden dadurch natürlich nicht teurer für Dich.

Weitere Informationen zum Thema Partnerprogramme findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


Möchtest Du uns gerne unterstützen? – Mehr erfahren

Abonniere unseren Newsletter

Möchtest Du keinen Blogbeitrag mehr verpassen? Dann melde Dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an. Mehr Infos

Vielen Dank für Deine Anmeldung :-) Bitte bestätige Deine E-Mail-Adresse jetzt noch über den Link in der E-Mail, die wir Dir gerade geschickt haben.

Oh, da ist leider etwas schief gelaufen. Bitte versuch es nochmal.

Für Dich ausgewählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Pflichtfeld

*

Ich stimme der Speicherung meiner Daten zu