Warum versuchen wir es nicht einfach mal?

Vanlife & Leben im Wohnmobil
DIY Camper Ausbau
Enthält Werbelinks.Weitere Informationen am Ende des Beitrags.

An den genauen Wortlaut können wir uns gar nicht mehr wirklich erinnern. Aber irgendwann stand ein Satz, wie der obige, plötzlich im Raum.

Und aus dieser Idee keimte dann eine Entscheidung.

Wenn Du unseren Blog schon eine weile verfolgst, ahnst Du vielleicht bereits was jetzt kommt. Falls nicht, verraten wir es Dir in diesem Beitrag 😉

Schlummerte es schon länger in uns?

Als wir anfingen uns ernsthaft mit unserem Vorhaben auseinanderzusetzen wurde uns bewusst, dass wir irgendwie schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf dieses Ziel zusteuern. Wir konnten es bis dahin nur nicht so richtig greifen.

Es fühlt sich so gut und richtig für uns an, dass wir uns inzwischen sogar die Frage stellen, warum wir diesen Schritt nicht schon viel eher gewagt haben.

Werbung

tigerexped Zentralelektrik TEXU200

Das TEXU200 oder auch "tigerexped UFO" ist für Vanlifer, die sich einen eigenen Camper ausbauen möchten, optimal geeignet. In seinem Inneren vereint das TEXU200 viele Komponenten, die normalerweise einzeln gekauft werden müssten.

Bild © tigerexped

Anzeigen buchen | Datenschutz

Wir rücken näher zusammen

Jetzt reden wir aber nicht länger um den heißen Brei herum.

Wir werden uns minimalisieren. Uns also von unnötigem Ballast trennen und auf das Wesentliche konzentrieren. Nur noch das besitzen und bei uns haben, was wir wirklich brauchen und tatsächlich auch nutzen.

In den vergangenen 16 Monaten haben wir daher nicht einfach nur ein Urlaubsmobil ausgebaut, sondern auch unser künftiges Heim. Und an diesem Wochenende werden wir einziehen.

Der Mietvertrag für unsere Doppelhaushälfte ist bereits gekündigt und läuft zum 01.12.2020 aus. Die Zeit bis dahin werden wir nutzen um zu schauen, was wir mit “an Bord” nehmen möchten bzw. worauf wir nicht verzichten können und natürlich um unsere alte “Bude” auszuräumen.

Wie reagierten Andere bisher auf unsere Umzugspläne?

Zu unserer Freude, aber auch Überraschung, fielen die Reaktionen auf unseren Umzug ins Wohnmobil bis jetzt überwiegend positiv aus. Es gab eigentlich niemanden, der uns wirklich davon abhalten oder reinreden wollte.

Auch nicht als klar wurde, dass wir es tatsächlich ernst meinen 😉

Wie geht es bei vanarang.de weiter?

Den Blog nehmen wir natürlich mit ins Wohnmobil und berichten ab der kommenden Woche einfach von dort aus weiter 😉 Neben Berichten über unseren Camper Ausbau wird es künftig auch Beiträge zu den Themen Vanlife und minimalistisches Leben geben.

Wir nehmen Dich also auch weiter mit “auf die Reise”, wenn Du möchtest.

Hinweis zum Einsatz von Werbelinks:

Die mit dem Amazon Logo oder Sternchen gekennzeichneten Links bzw. Buttons mit dem Text "Bei xyz kaufen" sind Werbelinks. Wenn Du darüber etwas kaufst, bekommen wir eine kleine Provision für diesen Einkauf (Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen). Die Produkte werden dadurch natürlich nicht teurer für Dich.

Weitere Informationen zum Thema Partnerprogramme findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nächster Beitrag: To pee or not to pee
Vorheriger Beitrag: SolarPanel im Camping-Test

Möchtest Du uns gerne unterstützen? – Mehr erfahren

Für Dich ausgewählt

Comments ( 3 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Pflichtfeld

*

Ich stimme der Speicherung meiner Daten zu