Veganes Pfannenbrot Rezept: Einfach und lecker

Van Kombüse
Pfannenbrot

Pfannenbrot bzw. Brot aus der Pfanne klingt nicht nur köstlich, es schmeckt auch so 😉 Außerdem ist es im Handumdrehen zubereitet und Du brauchst nur ganz wenige Zutaten dafür.

In diesem Beitrag erklären wir Dir welche Zutaten das sind und wie Du es Dir zubereiten kannst.

Veganes Pfannenbrot Rezept

Küche: InternationalSchwierigkeit: Einfach
Portionen

4

Portionen
Vorbereitungszeit

5

Minuten
Koch- / Backzeit

10

Minuten

Schnell zubereitet und sehr lecker. Das Pfannenbrot bietet sich z.B. super als Beilage für den Wassermelonensalat an.

Zutaten

  • Für das Pfannenbrot
  • 420g Mehl

  • 240ml Wasser

  • 1 Päckchen Reinweinstein Backpulver

  • 4 EL Olivenöl

  • 1/3 TL Salz

  • Für das Braten in der Pfanne
  • 4 EL Bratöl

Pfannenbrot zubereiten

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem Teig verkneten (das geht am Besten mit den Händen)
  • Teig vierteln und Fladen aus den einzelnen Stücken (∅ ca. 15cm) formen , z.B. mit einem Nudelholz, einer Flasche oder einfach mit den bloßen Händen
  • Bratöl in der Pfanne erhitzen, Fladen hinein geben und ca. zwei Minuten von beiden Seiten goldbraun anbraten

Notizen

  • Du kannst das Rezept auch erweitern und z.B. Käse, Zwiebeln, Knoblauch oder Kräuter mit in den Teig einkneten.
  • Achte aber darauf, dass Deine Extra-Zutaten nicht zu stark wässern, oder lange Garzeiten benötigen.

Und, haben wir zu viel versprochen? Es sind wirklich nicht viele Zutaten enthalten und schnell zubereitet ist es auch, oder?

Was ist Pfannenbrot?

Pfannenbrot ist eine leckere und sättigende Beilage für Suppen oder Salate. Du kannst es aber auch als eigenständiges Gericht genießen, wenn Du z.B. den Teig um ein paar Zutaten erweiterst und / oder es mit ein paar Köstlichkeiten belegst.

Was passt zu Pfannenbrot?

Wie weiter oben schon erwähnt essen wir das Pfannenbrot gerne als Beilage zu Salaten und es schmeckt auch sehr lecker mit Avocadocreme, aber bei der Auswahl sind Dir natürlich keine Grenzen gesetzt. Du könntest es z.B. auch sehr gut mit etwas Deftigem, wie einem Bergkäse, Feta oder angebratenen Pilzen belegen.

Wie lange muss das Pfannenbrot gebraten werden?

Es kommt etwas darauf an wie dick der Teig bzw. der “Klopps” in der Pfanne ist. Bei unserem Rezept hat es ausgereicht das Pfannenbrot etwa zwei Minuten lang von jeder Seite anzubraten. Alternativ kannst Du es aber zwischendurch auch einfach mal mit zwei Gabeln auseinanderziehen, oder einen Schnitt machen um zu schauen, ob es Innen schon “durch” ist.

Hast Du unser Rezept schon ausprobiert? Wenn ja, wie hat es Dir geschmeckt? Hast Du noch etwas ergänzt? Schreib’ uns gerne einen Kommentar unter diesen Beitrag und erzähl’ uns davon.


Möchtest Du uns gerne unterstützen? – Mehr erfahren

Abonniere unseren Newsletter

Möchtest Du keinen Blogbeitrag mehr verpassen? Dann melde Dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an. Mehr Infos

Vielen Dank für Deine Anmeldung :-) Bitte bestätige Deine E-Mail-Adresse jetzt noch über den Link in der E-Mail, die wir Dir gerade geschickt haben.

Oh, da ist leider etwas schief gelaufen. Bitte versuch es nochmal.

Für Dich ausgewählt

Kommentare ( 2 )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Pflichtfeld

*

Ich stimme der Speicherung meiner Daten zu