Schaffe, Schaffe, Vanle baue

Die sichtbaren Veränderungen im Innenraum unseres DIY Campers nehmen weiter zu. Das Bett musste zwar leider wieder raus, damit hatten wir ja schon gerechnet, aber dafür sind wir an anderen Stellen ein ganzes Stück weiter gekommen.

Was sich seit dem letzten Bericht getan hat, verraten wir Dir in diesem Beitrag.

Von Kabeln, einer Wellness Oase und einem Küchenblock

Fangen wir mal mit der Küche an. Zumindest mit einem Teil davon.

Wir haben nämlich schon mal das grobe Gerüst für den späteren Kochbereich zusammengeschraubt. Auch wenn der eigentliche Küchenbau erst später auf unserer Liste steht, brauchen wir das Gerüst für den Bau des Gaskastens. Dieser soll später nämlich in den Block integriert werden.

Auf dem folgenden Bild kannst Du sehen, wie das Gerüst brav vor dem Transporter auf seinen Einsatz wartet 😉

Grundgerüst Küchenblock Camper Ausbau

Das Bild zeigt auch schon womit wir uns anschließend beschäftigt haben:

Die Duschkabine

Nach dem aufwändigen Bau der Küche 😉 widmeten wir uns dem Wellness Bereich. Auch hier ging es in erster Linie um den Aufbau eines Grundgerüsts. Dieses brauchen wir nämlich wiederum dazu um die Paneele für die Deckenverkleidung ausmessen und zusägen zu können.

Schablone Seitenwand Duschkabine

Als Erstes haben wir Maß genommen und uns eine Pappschablone gebaut. Diese haben wir dann anschließend auf die künftigen Seitenwände der Duschkabine übertragen.

Cathi sägt die Duschkabine

Cathi hat dann die Handkreissäge geholt und dem Holz gezeigt wo der Hammer hängt.

Cathi sägt die Duschkabinenwand

Den Feinheiten ging es mit der Stichsäge an den Kragen. Danach wurden die Wände lasiert und lackiert. Dann kam der große Moment.

Wand Numero Uno passt

Die erste Wand passt schon mal. Und auch die gegenüberliegende Seite sitzt 🙂

Die Duschkabinenwände stehen

Zur Befestigung der Rück- und Seitenwände haben wir kleine Holzlatten zugesägt und auf die Paneele geschraubt.

Der verkabelte Jumper

Noch bevor der Küchenblock oder die Duschkabine das Licht der Welt erblickten, sorgte Flo für die passende Verkabelung. So müssen wir später nicht alles wieder abschrauben, wenn z.B. die Lampen eingesetzt werden.

Verkabelung Deckenbeleuchtung
Verkabelung der Nachtlichter

Über diese Kabel werden wir später mal unsere Nachtlichter und die Deckenbeleuchtung mit Strom versorgen.

Schaltzentrale Verkabelung

Und hier laufen die Kabel dann zusammen. An dieser Stelle werden unter Anderem der Batteriemonitor und einige Schalter ihren Platz finden, bevor es dann weiter zu den Batterien geht.

Maß nehmen für die Deckenverkleidung

Deckenverkleidung im Schlafzimmer

Last but not least haben wir noch die Deckenverkleidung für den Schlafbereich abgemessen und die Positionen der Deckenlichter eingezeichnet.

Unser DIY Camper - Das ist der aktuelle Stand

So sieht es jetzt aktuell in unserem DIY Camper aus. Die Deckenpaneele kommen jetzt allerdings erst mal wieder ab, damit wir Löcher für die Lampen bohren und die Leisten dann lasieren können.

Wir halten Dich natürlich weiter auf dem Laufenden. Du kannst unseren Ausbau übrigens auch auf Instagram verfolgen.

Cathi und Flo
Cathi und Flohttps://vanarang.de/
Moin, wir sind Cathi und Flo. Vanarang.de ist ein Vanlife Blog über Roadtrips, unseren Wohnmobilausbau und der Freude daran schöne Orte zu besuchen.

WIR FREUEN UNS AUF DEINEN KOMMENTAR

Was möchtest Du uns gerne mitteilen?

* Pflichtfeld

*

Ich stimme der Speicherung meiner Daten zu

In dieses Feld kannst Du Deinen Namen eintragen

Cathi und Flo
Moin, wir sind Cathi und Flo. Vanarang.de ist ein Vanlife Blog über Roadtrips, unseren Wohnmobilausbau und der Freude daran schöne Orte zu besuchen.

Folge uns...

131FansLike
962FollowerFolgen
88FollowerFolgen

Ein kleiner Trick für die Panorama Fotografie

In diesem Beitrag verraten wir Dir einen einfachen, aber tollen Trick um Dir langes Sortieren Deiner Panorama Fotos zu ersparen.

Lisa und Dennis von Travelution your Life im Interview

Lisa und Dennis wollen in ihrem selbstausgebauten Citroen Jumper die Welt bereisen. Wir wollten mehr erfahren und haben die beiden um ein Interview gebeten.

Von magischen Schrauben und Löchern in der Decke

Löcher in der Decke? Magische Schrauben? Was das mit unserem Ausbau zu tun hat und wie der aktuelle Stand ist, erzählen wir Dir in diesem Beitrag.

Vanlife, die Lust am Leben und Reisen im Van

Was bedeutet Vanlife? Was verbindest Du damit? Ist es einfach eine neue Art des Campings, oder steckt doch mehr dahinter? Darum geht es in diesem Beitrag.

Energiesparend Kochen mit der Bettdecke

Heute gibt es zwar kein neues Rezept aus der Van Kombüse, dafür aber einen tollen Tipp um Energie (z.B. Gas oder Strom) beim Kochen zu sparen.