Die Welt ist ein Dorf. Das stellen wir immer wieder fest. Auch auf unserer Tour durch Skandinavien. Denn während unseres vorletzten Stopps auf einem Campingplatz in Schweden, haben wir Melanie und ihren Freund Yannick getroffen.

Das klingt erst mal noch nicht nach einer unglaublichen Geschichte, warum diese Begegnung aber trotzdem etwas Besonderes war, verraten wir Dir in diesem Beitrag.

Ein überraschendes Treffen in Schweden

Da sind zwei Pärchen. Eines aus dem südlichen Deutschland und eines aus dem Norden. Beide haben unabhängig voneinander den Plan mit ihrem VW Caddy und ihrer QUQUQ Campingbox durch Skandinavien zu touren. Beide Paare kannten sich vorher nicht… bis auf ein paar Kommentare, die hier auf vanarang.de ausgetauscht wurden.

Wir trafen keine Verabredung oder ähnliches, aber trotzdem liefen wir uns über den Weg. Auf einem Campingplatz in Schweden. Was für ein riesen Zufall und auch irgendwie lustig. Wir hätten alle niemals gedacht, dass wir uns tatsächlich mal über den Weg laufen würden. Aber trotzdem hat es irgendwie funktioniert.

Die Welt ist eben doch ein Dorf.

Noch zwei Caddy-Reisende – Interview mit Mel und Yannick

Wir haben dann gleich die Möglichkeit beim Schopfe gepackt und die beiden nach einem Interview gefragt.

Hallo Ihr zwei. Vielen Dank, dass Ihr Euch die Zeit für dieses Interview genommen habt. Bevor wir anfangen wäre es super, wenn Ihr Euch unseren Lesern einmal kurz vorstellt.

Ja gerne, wir sind Mel und Yannick und sind beide mit Camping groß geworden. Der Traum jedes Campers ist da natürlich der VW Bus! Da wir aber in der Innenstadt wohnen, gestaltet sich die Parksituation als schwierig. Zufällig sind wir dann auf den VW Caddy gestoßen und waren sehr angetan. Er hat ein großes Platzangebot und gleichzeitig ist er als PKW sehr kompakt. Als wir dann durch Recherchen die QUQUQ Box entdeckt haben, war uns direkt klar, DAS ist unsere perfekte Alternative zum VW Bus.

Inzwischen seid auch Ihr von Eurer 3,5 Wochen langen Tour wieder zurück. Wie hat es Euch gefallen?

Uns hat vor allem die Landschaft sehr gefallen! Und was wir sehr genossen haben, ist es, so unabhängig unterwegs zu sein. Morgens noch nicht zu wissen wo man abends stehen wird oder an einer schönen Stelle einfach anzuhalten, Kaffee zu kochen und Pause zu machen, hat uns da das besondere Freiheitsgefühl gegeben 🙂

Habt Ihr es auch mal mit Wildcamping bzw. Freistehen versucht?

Nein leider nicht. Wir hatten es eigentlich vorgehabt, aber es hat sich nie die richtige Gelegenheit geboten. Entweder haben wir am Abend Strom gebraucht oder wollten Duschen gehen oder waren gerade in einer Stadt. Wir haben aber festgestellt, dass es für uns beim Camping dazugehört, morgens im Camping Shop leckere Brötchen zu holen.

Welche Orte oder Gegenden haben Euch besonders gefallen?

Unsere Top 3 Orte sind der Ovre Eidfjord, die Wanderung zum Gletscher bei Buar (in der Nähe von Odda) und das Stångehuvuds Naturreservat in Schweden.

Wir haben uns natürlich auch Städte angeguckt (z.B. Kopenhagen, Göteburg, Oslo und viele kleinere), aber das erste woran wir denken, wenn wir an den Urlaub erinnern, sind die Landschaften, nicht die Städte. Das soll nicht heißen, dass die Städte nicht sehenswert sind. Jede Stadt hat seinen eigenen Charme gehabt und es hat super viel Spaß gemacht, diese zu entdecken.

Wir haben ja schon verraten, dass auch Ihr mit einem Caddy unterwegs seid. Warum habt Ihr Euch für dieses Fahrzeug entschieden?

Die Kernpunkte haben wir ja auch schon verraten. Was wir uns sonst oft anhören mussten war, warum wir denn kein Wohnmobil kaufen. Als Camper mag man ja das einfache und minimalistische. Da kam es für uns nicht in Frage ein Auto zu kaufen, was 11 Monate im Jahr in der Garage steht und man dann auch noch Miete für die Garage zahlt. Der Caddy ist ein super praktische Alltagsauto, was man easy in einen Camper verwandelt. Was will man mehr?

Auch Ihr nutzt eine QUQUQ Campingbox. Wie kam es dazu und wie gefällt sie Euch?

Die Box haben wir durch Recherchen im Internet gesehen. Dann sind wir zur Campingmesse in Düsseldof gefahren um sie einmal live zu sehen und mit „Konkurrenten“ zu vergleichen. Keine Alternative war so überzeugend wie die QUQUQ Box! Man hat eine super Qualität und ist sehr flexibel. Uns gefällt sie also sehr gut und wir sind sehr zufrieden.

Habt Ihr Eure nächste Tour schon geplant, oder erholt Ihr Euch jetzt erst mal von der langen Reise?

Die nächste Tour ist noch nicht konkret geplant. Da Yannick früher mit der Familie viel in Kroatien war, könnten wir uns aber sehr gut vorstellen nächstes Jahr dorthin zu fahren und mal schauen, wie weit wir in den Süden kommen.

Zum Abschluss unserer kleinen Fragerunde würde uns noch interessieren, ob Ihr uns ein paar schöne Orte in Skandinavien empfehlen könnt, die wir unbedingt mal besuchen sollten?

Unsere Top 3 Ziele haben wir ja oben schon aufgelistet. Danke übrigens an dieser Stelle nochmal für den super guten Campingplatz Tipp am Ovre Eidfjord.

Immer gern und vielen Dank, dass Ihr Euch die Zeit für dieses Interview genommen habt. Vielleicht erleben wir ja nochmal einen Zufall und treffen uns an einem anderen Ort auf der Welt 😉

Hinweise in eigener Sache: Dieser Beitrag entstand aus eigenem Antrieb. Es gab dafür keinen Auftrag, Deal, eine Bezahlung oder ähnliches. 

Beitragsbild: Das Beitragsbild haben Mel und Yannick bei unserem überraschenden Treffen in Schweden aufgenommen.

Schon gesehen?  Unterwegs in die Ostheide

WIR FREUEN UNS AUF DEINEN KOMMENTAR

Was möchtest Du uns gerne mitteilen?

* Pflichtfeld

*

Ich stimme der Speicherung meiner Daten zu

In dieses Feld kannst Du Deinen Namen eintragen