Zum Shop

Leben im Wohnmobil | DIY Camper Ausbau | Minimalismus

Denise von DEJA Camper im Interview

Im Dezember 2019 mieteten Denise und ihr Freund den Ford Transit eines spanischen Pärchens und erkundeten damit zwei Wochen lang die wunderschöne Landschaft von Lanzarote.

Es war eine der schönsten Reisen ihres Lebens. Und aus der nachhaltigen Begeisterung über ihr Abenteuer keimte in ihr die Idee für DEJA Camper und damit Vanlife für alle erlebbar zu machen.

In unserem Interview erzählt Denise mehr über sich und ihrer Vision hinter DEJA Camper.

Interview mir Denise, der Gründerin von DEJA Camper

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für unser Interview genommen hast. Bitte stell Dich unseren Lesern einmal kurz vor.

Hey Leute, mein Name ist Denise, ich bin 19 Jahre alt und ich habe vor 2 Jahren mein Abitur gemacht.

Denise, die Gründerin von DEJA Camper
© Denise Lindenfelser

Ich reise – wie wir alle – für mein Leben gerne und liebe es mit wenig Gepäck unterwegs zu sein. Ich war schon überall in Europa unterwegs und möchte so bald wie möglich Full Time reisen.

Wie bist Du mit dem Thema Camping bzw. Vanlife in Berührung gekommen?

Oje das war schon ganz früh. Meine Eltern waren beide leidenschaftliche Gleitschirmflieger und hatten ein altes kleines “Bussle” mit dem sie immer nach Österreich gefahren sind. Ich habe dem alten Camper beim Verkauf schon mit meinen 4 Jahren tränenüberströmt hinterher geweint und konnte mich wohl nie von der Trennung erholen ;D

Wir waren immer schon viel mit dem Zelt und in den Bergen unterwegs, daher liebe ich es mit frischer Luft und mitten in der Natur aufzuwachen.

Die Idee zur eigenen Firma entstand eigentlich auf der Suche nach einem Mietwagen auf Lanzarote. Ich wollte mit meinem Freund im Dezember 2019 so günstig wie möglich 2 Wochen in den Urlaub gehen und Lanzarote stand dabei ganz oben auf unserer Liste.

Wir haben lange gesucht und durch die überteuerten Preise der Mietwagenanbieter sind wir auf einen alten Ford Transit eines netten spanischen Pärchens gestoßen. Ich kann euch sagen, es war eine der schönsten Reisen meines Lebens!

Mit DEJA Camper möchtest Du anderen Menschen dabei helfen in den Genuss des Vanlife zu kommen? Worum geht es da genau?

Das Problem mit dem Mieten von Wohnmobilen sind die Zusatzgebühren. Man denkt man kann günstig Urlaub machen, muss dann aber für eine Campingtoilette oder den Gaskocher extra zahlen… Wenn man dann noch jung ist muss man teilweise 100% des Preises nochmal als Jungfahrergebühr zahlen und schon ist das 4 Sterne Hotel günstiger.

Wir machen das anders. Unser Preis enthält alles. Bettwäsche, Handtücher, Gas, Campingtoilette, einen kleinen Vorrat an grundlegenden Lebensmitteln und Hygieneartikeln. Wir wollen keinen Campingurlaub verkaufen, wir wollen Vanlife zugänglich machen. Mit kalten Duschen direkt am Meer, sandigen Haaren oder warmem Kaffee in den Bergen.

Bei uns steigt man nicht in einen Camper, man steigt in eine andere Welt. Man lebt für ein paar Tage ein anderes Leben und ich bin mir sicher, dass viele nicht mehr damit aufhören möchten 🙂

DEJA Camper Logo Sticker
© Denise Lindenfelser

Wie bist Du auf die Idee für DEJA Camper gekommen?

Mein Herz schlägt voll und ganz für den Minimalismus, die Freiheit und das Abenteuer. Die Antwort liegt also auf der Hand, denn es gibt nichts das diese drei Bereiche so vereint wie das Leben auf Rädern.

Als ich dann die Möglichkeit gesehen habe, andere mit meinen Leidenschaften anzustecken und glücklich zu machen, indem ich sie ein paar Tage aus ihrem Alltag heraushole gab es keinen Halt mehr. Ich liebe es und bin so gespannt wo unsere Reise noch hingehen wird.

Wie viele Camper stehen aktuell zur Auswahl und hast Du die alle selber ausgebaut?

Wir haben jetzt zwei fertige Camper und sind aktuell auf der Suche nach dem dritten Projekt. Alle Camper werden von mir persönlich mit ganz viel Liebe, Schweiß und Tränen ausgebaut. Ich möchte jedem Van seinen ganz persönlichen Charakter geben.

Ein Camper entsteht
© Denise Lindenfelser

Der erste Camper heißt Classic Allrounder und bietet alles Nötige für den Einstieg ins Camping. Er ist geräumig, hat einen großen Sitzbereich und ein elektrisch verstellbares Bett. Classic beschreibt ihn wirklich am besten, denn mit der Echtholz-Küchenplatte hat er einen ganz besonderen Flair.

DEJA Camper DIY Wohnmobil
© Denise Lindenfelser

Der Greek Getaway ist mein zweites Projekt. Der Van ist wie der Name schon sagt im griechischen Stil ausgebaut. Das bedeutet weiße Wände, blaue Möbel, Korbdetails und pinke Blüten. Jeder, der ihn bis jetzt betreten hat war direkt verliebt.

DIY Camper im griechischem Style
© Denise Lindenfelser

Das dritte Projekt steht auch schon, ich kann aber noch nicht zu viel sagen. Ein kleiner Hint ist aber schon drin: Netflix & Chill 😉 Folgt uns gerne auf Instagram @dejacamper um den Ausbau zu verfolgen und mehr zu erfahren!

Was unterscheidet DEJA Camper von anderen Anbietern?

Es gibt viele Privatpersonen, die ihren Kastenwagen vermieten, allerdings meistens für mehr Geld und relativ unflexibel in der Terminvergabe.

Tatsächliche Vermietungen für selbstausgebaute Camper gibt es kaum und wir heben uns durch unsere Preise und die überdurchschnittlichen Leistungen, die inkludiert sind von der Masse ab.

Wir vermieten keine Camper, wir vermieten Abenteuer, Freiheit und Erlebnisse.

DEJA Camper DIY Wohnmobil
© Denise Lindenfelser

Wie funktioniert die Buchung eines Campers und wo können sie abgeholt werden?

Die Buchung funktioniert ganz einfach über unsere Website. Dort kann der gewünschte Camper und der Zeitraum ausgewählt und mit wenigen Klicks gebucht werden.

Wer möchte kann sich vorher natürlich auch persönlich mit mir in Kontakt setzen, entweder telefonisch / Whatsapp (0177 1908219) oder per Mail post@dejacamper.de um mögliche Fragen im Vorhinein zu klären.

Was kostet die Buchung eines Campers und was ist dabei alles enthalten?

Wir haben 4 Saisons und unsere Preise fangen bei 75€ pro Nacht an und enden in der Hauptsaison mit 105€ pro Nacht. Hinzu kommt eine zusätzliche Gebühr von 25€ pro Buchung. Diese Gebühr deckt den Arbeitsaufwand für die Übergaben sowie die Reinigung.

Im Preis enthalten ist die gesamte Grundausstattung: Campingtoilette, Gasflasche, Küchenutensilien, Bettwäsche, Hand- und Badetücher, die Basics an Lebensmitteln (Salz, Pfeffer, Öl, Kaffee,…), Seife und Spülmittel und so weiter.

Im Endeffekt können unsere Kunden einsteigen und losfahren, ohne sich Gedanken zu machen…

Kann sich jeder einen Camper mieten und gibt es eine Mindestmietdauer?

Nein bei uns seid ihr natürlich alle willkommen! Es gibt keine Mindestmietdauer und wir vermieten an Jeden mit gültigem Führerschein ab 18 Jahren.

Hast Du eigentlich ein Lieblings-Reiseziel?

Mein allerliebstes Reiseziel, welches ich bis jetzt nur ohne Camper bereist habe sind die Kanaren. Da möchte ich unbedingt mal einen Roadtrip über mehrere Monate machen.

Am liebsten würde ich dort den Winter verbringen und im Sommer dann durch Norwegen cruisen. Ein absoluter Traum!

Wo kann man mehr über Dich und DEJA Camper erfahren?

Gründerin Denise bei der Arbeit
© Denise Lindenfelser

Du findest Deja Camper auf unserer Website (www.dejacamper.de), auf Instagram (@dejacamper) und auf Facebook.

Hier findest du Infos zu unseren Campern, noch mehr zur Entstehungsgeschichte und Tipps und Tricks, die mir beim Ausbau geholfen haben (oder die mir sehr geholfen hätten, falls ich sie vorher gekannt hätte).

Zum Abschluss unseres Interviews würden wir gerne noch von Dir wissen, welche Orte Du uns und unseren Lesern für einen schönen Ausflug ans Herz legen würdest?

Unter normalen Bedingungen würde ich einen Trip nach Griechenland in der Off-Saison empfehlen. Die leeren Strände sind einfach der Wahnsinn.
Wer eher auf wilde Natur steht sollte Jacke und Mütze richten und Norwegen unsicher machen. Dieses Land raubt mir immer wieder den Atem.

In der aktuellen Zeit empfiehlt es sich unsere Seen abzuklappern (den Königssee in Bayern zum Beispiel, da ist es auch sehr praktisch mit dem Camper unterwegs zu sein, denn diese Hotels kann sich keiner leisten ;’D) und die Bergluft zu genießen – oder man hofft auf gutes Wetter und fährt Richtung Meer. Aus eigener Erfahrung kann ich da nur Rostock empfehlen. Warnemünde zieht wohl jeden Besucher in seinen Bann 🙂

Super 🙂 Vielen Dank für Deine Tipps und natürlich auch für Deine Zeit. Wir wünschen Dir auch weiterhin viele schöne Abenteuer und vor Allem viel Erfolg mit DEJA Camper.

Bilder: © Denise Lindenfelser


Möchtest Du uns gerne unterstützen? – Mehr erfahren

Abonniere unseren Newsletter

Möchtest Du keinen Blogbeitrag mehr verpassen?

Dann melde Dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an.

Mehr Infos

Vielen Dank für Deine Anmeldung :-) Bitte bestätige Deine E-Mail-Adresse jetzt noch über den Link in der E-Mail, die wir Dir gerade geschickt haben.

Oh, da ist leider etwas schief gelaufen. Bitte versuch es nochmal.

Veröffentlicht von Cathi und Flo

Moin, wir sind Cathi und Flo - vanarang.de ist ein Blog über den Selbstausbau unseres Wohnmobils, das Leben darin und der Freude daran schöne Orte zu besuchen.

Schreibe einen Kommentar