Am 27.08.2018 haben Christian von Road & Board und Marcus aka Mogli von Life of Balu ihr gemeinsames Projekt, den Podcast Vanlust – Bewusst auf Rädern gestartet.

In den einzelnen Episoden sprechen die beiden über Nachhaltigkeit im Vanlife und den bewussteren Umgang mit unserer Umwelt. Und das nicht nur gut recherchiert, sondern auch noch sehr unterhaltsam.

Also alles gute Gründe um Christian und Mogli mal nach einem Interview zu fragen und über Vanlust – Bewusst auf Rädern zu sprechen.

Vanlust – Bewusst auf Rädern: Interview mit Christian und Mogli

Vielen Dank, dass Ihr Euch die Zeit für dieses Interview nehmt. Bitte stellt Euch unseren Lesern einmal kurz vor.

Christian Zahl und Marcus Breitfeld von Vanlust - Bewusst auf Rädern
© Photo by Dogo

Christian, 37 Jahre jung und seit zwei Jahren im Vanlife unterwegs. Gründer des Road & Board Blogs und Youtube Kanals. Beruflich noch KFZ-Mechaniker in Festanstellung und ich lebe in der Eifel.

Und ich bin Marcus aka Mogli, 32 Jahre jung und seit Anfang 2016 im Vanlife verankert. Nach meinem sozialen Werdegang als Heilerziehungspfleger und dem Studium der Sozialen Arbeit, hat es mich in die Welt gezogen. Während meiner Reise durch Zentralamerika und die Karibik im Jahre 2014 gründete ich meinen ersten Reiseblog. Seitdem hat sich viel entwickelt und ich bin als Podcaster, Virtueller Assistent und Mitgründer von diversen Projekten unterwegs.

Ihr seid ja beide sehr aktiv in der Vanlife Szene. Was fasziniert Euch so an diesem Lebensstil?

Am Vanlife faszinieren uns am meisten die Menschen mit ihren verschiedenen Lebensstilen. Die Vanlifeszene in Deutschland ist sehr vielschichtig, faszinierend und wächst stetig, so lernen wir fast täglich spannende Menschen und ihre Geschichten kennen. Aber auch das Thema ‘Unterwegs auf Rädern’ ist breit gefächert und begeistert uns. Vom Fiat mit Dachzelt bis hin zum riesen LKW mit Wohnung auf der Ladefläche ist einfach alles vertreten.

Wir lieben einfach die Vanlife Community!

Vor Kurzem ist Euer gemeinsames Projekt, der Vanlust Podcast gestartet. Wie seid Ihr auf die Idee dafür gekommen?

© Maren Schwitalla

Die Idee entstand tatsächlich auf einem Vanlife Treffen bei dem wir uns auch zum ersten mal persönlich begegnet sind. Schnell haben wir bemerkt, dass wir sehr gut zusammen passen, obwohl wir so verschieden sind und unterschiedliche Lebensweisen haben. Das Hauptthema auf dem Treffen und häufiges Thema überhaupt auf allen Vanlife Meetup´s war die Toilettenproblematik. Und so kam uns die Idee, einen lustigen Podcast über Toiletten zu machen. Im laufe der Recherche fiel uns allerdings auf, dass es viele wichtige Themen im Vanlife gibt. Vor allem aber der bewusste Umgang mit Ressourcen und der Natur, in der wir uns häufig bewegen und aufhalten, ist uns wichtig. So entstand ‘Vanlust – Bewusst auf Rädern’.

Gleich in den ersten Folgen habt Ihr so wichtige Themen, wie Hygiene, Müll oder die natürlichen Hinterlassenschaften der Menschen behandelt. Könnt Ihr schon einen kleinen Ausblick darauf geben, was uns Hörer in Zukunft noch alles erwartet?

Wie schon gesagt, dass Thema Vanlife und der bewusste Umgang mit unserer Umwelt ist riesig und vielschichtig. Wir haben ein riesen Pool an Ideen gesammelt, die wir in Zukunft ansprechen werden. Zum Beispiel Frauen im Vanlife mit Hinblick auf die Schwierigkeiten, wenn man allein unterwegs ist. Das Nächtigen Unterwegs sowie die richtige Platzwahl. Thema Diesel und Vans ist uns sehr wichtig und wird noch genauer beleuchtet. Wir möchten aber auch außerhalb des Podcasts aktiv werden und mit der Community verschiedene physische Projekte starten. Hierüber wird aber noch nichts verraten. 😉

Wir wollen nicht nur ein Podcast sein, sondern eine große Community bilden und eine Bewegung schaffen, die viel erreichen kann und einen bewussteren Gedanken auf die Straße bringt.

Gibt es etwas, dass Ihr seit Euren Recherchen zu den einzelnen Episoden mit anderen Augen seht bzw. anders macht als vorher?

Mit jeder Folge lernen auch wir dazu. Vieles sehen wir bereits mit anderen Augen und gehen direkt bewusster und intensiver mit unseren Themen um. Zum Beispiel das Thema Müll beschäftigt uns nachhaltig, man geht mit offeneren Augen durchs Leben und es fallen einem Dinge auf, die man sonst vielleicht übersieht. Außerdem haben wir bereits einige Dinge im Van direkt umgestellt, so benutzen wir nun beispielsweise Bambus Zahnbürsten und keine umweltschädlichen Duschgels oder Shampoos mehr!

Neben dem Vanlust Podcast gibt es auch noch weitere Möglichkeiten Euch im Netz zu lesen, hören oder zu sehen. Wo und wie findet man Euch sonst noch?

Das könnte wirklich ein wenig ausarten, aber wir versuchen uns mal auf die wichtigsten Plattformen zu beschränken:

Mogli

Christian

Habt Ihr an dieser Stelle vielleicht noch ein paar Tipps oder Ratschläge für alle, die es Euch gleich tun und Teil-/ Vollzeit in ihrem Van leben möchten?

Ja – EINFACH MACHEN!

Ist kein Scherz, denn das größte Problem bei den meisten da draußen ist die Angst. Fang also einfach mal an und geh raus, miete dir ein Fahrzeug und schau, was dir gefällt. Und eine ganz wichtige Sache ist, fang an dich mit Menschen zu umgeben, die bereits dort sind, wo du hin willst!

Zum Abschluss unseres kleinen Interviews würde uns noch interessieren, ob Ihr uns ein paar schöne Orte / Länder in Europa empfehlen könnt, die wir mal besuchen sollten?

Unbedingt!

Zuerst einmal, solltet ihr eure eigenen Erfahrungen machen und egal wohin in die Welt ziehen. Jedes einzelne Land und seine Menschen sind wundervoll und doch so unterschiedlich!

Jedoch kann ich, Mogli, Montenegro empfehlen. Noch wenig touristisch, aber so unterschiedlich, dass man dort einige Zeit verbringen kann, obwohl das Land so klein ist!

Mein, Christian, persönlicher Favorit ist Slowenien. Tolle Menschen und landschaftlich sowas von einzigartig. Wir finden, es ist ein absolut unterschätztes Land. 

Vielen Dank, dass Ihr Euch die Zeit für dieses Interview genommen habt. Wir wünschen Euch weiter viel Erfolg und viel Spaß 🙂

Beitragsbild: © Photo by Dogo

Hinweise in eigener Sache:Dieser Beitrag entstand aus eigenem Antrieb. Es gab dafür keinen Auftrag, Deal, eine Bezahlung oder ähnliches.

Schon gesehen?  Noch zwei Caddy-Reisende - Interview mit Mel und Yannick

WIR FREUEN UNS AUF DEINEN KOMMENTAR

Was möchtest Du uns gerne mitteilen?

* Pflichtfeld

*

Ich stimme der Speicherung meiner Daten zu

In dieses Feld kannst Du Deinen Namen eintragen