Zum Shop
vanarang.de - Leben im DIY Campervanarang.de - Leben im DIY Camper

Leben im Wohnmobil | DIY Camper Ausbau | Minimalismus

Ausbau Hack: Das Hintertürchen für den Gaskasten

Hast Du Dir schon unsere Roomtour angesehen? Wenn ja, dann ist Dir bestimmt aufgefallen, dass unser Gaskasten zwei Türen hat. Falls nicht, dann weißt Du es eben jetzt 😉

Die kleine Luke zum Innenraum hat sich als sehr praktisch erwiesen, daher möchten wir Dir unseren kleinen Ausbau Hack in diesem Beitrag etwas genauer vorstellen.

Das Hintertürchen für den Gaskasten

Eigentlich reicht eine Tür für den Gaskasten vollkommen aus. Über diese kannst Du z.B. die Flasche wechseln, oder das Hauptventil öffnen bzw. schließen.

Manchmal (z.B. in unserem Fall) wäre es mit nur einer Tür aber leider immer etwas umständlich die Gasflasche auf- bzw. zuzudrehen. Wir müssten nämlich jedes Mal die Schiebetür unseres Campers komplett öffnen um an den “Haupthahn” zu kommen.

Es könnte zwar irgendwie als sportliche Aktivität durchgehen aus dem Camper und wieder hinein zu hüpfen. Und wir wissen ja alle, dass Sport gesund ist. Aber ein leises Stimmchen im Hinterkopf mahnte uns daran zu denken, dass wir bestimmt nicht immer Lust darauf hätten. Beispielsweise dann nicht, wenn es gerade mal wieder so richtig schön eklig vor der Tür ist.

Also brauchten wir auch eine Möglichkeit die Gasflasche von Innen bedienen zu können. Und zack war die “Hintertürchen”-Idee geboren. Also quasi eine kleine Luke, die gerade groß genug ist um mit der Hand hindurch zu greifen und die Flasche auf- bzw. zudrehen zu können.

Küchenschrank mit Zugang zum Gaskasten

Versteckt im Küchenschrank befindet sich die kleine Luke, über wir auch von Innen an die Gasflasche heran kommen.

Gaskasten Zugang vom Wohnraum

Hör’ auf die kleine Stimme!

Tja, und was sollen wir sagen? Die kleine Stimme lag goldrichtig. Seit dem Einzug in den Camper haben wir uns immer wieder über diesen kleinen Ausbau Hack gefreut: “Stell dir mal vor, wir müssten jetzt raus…”, “Wie gut, dass wir die kleine Tür hier drinnen haben…”

Je nach Standort des Gaskastens können wir eine zweite Tür also auf jeden Fall wärmstens empfehlen.

Hast Du auch noch einen Hack oder Trick für den Gaskasten? Lass es uns gerne in den Kommentaren wissen.

Nächster Beitrag:

Möchtest Du uns gerne unterstützen? – Mehr erfahren

Abonniere unseren Newsletter

Möchtest Du keinen Blogbeitrag mehr verpassen? Dann melde Dich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an. Mehr Infos

Vielen Dank für Deine Anmeldung :-) Bitte bestätige Deine E-Mail-Adresse jetzt noch über den Link in der E-Mail, die wir Dir gerade geschickt haben.

Oh, da ist leider etwas schief gelaufen. Bitte versuch es nochmal.

Veröffentlicht von Cathi und Flo

Moin, wir sind Cathi und Flo - vanarang.de ist ein Blog über den Selbstausbau unseres Wohnmobils, das Leben darin und der Freude daran schöne Orte zu besuchen.

Schreibe einen Kommentar