Teno

  • Model: Peugeot Boxer (Baujahr: 2013)
  • Kilometerstand bei Kauf: 140.000
  • Selbstausbau: Ja
  • Ausbau-Dauer: 5 Monate (kommt aber immer wieder was dazu)
  • Kraftstoff & Verbrauch: Diesel / 9,6 Liter
  • Leistung: 131 PS

Basisdaten

Basisdaten

  • Model: Peugeot Boxer (Baujahr: 2013)
  • Kilometerstand bei Kauf: 140.000
  • Selbstausbau: Ja
  • Ausbau-Dauer: 5 Monate (kommt aber immer wieder was dazu)
  • Kraftstoff & Verbrauch: Diesel / 9,6 Liter
  • Leistung: 131 PS

Ausstattung

  • Batterie: 160Ah AGM Batterie
  • Solarpanel(s): 2 x 100 Watt
  • Dusche / Toilette: Nein / Trockentoilette
  • Heizung: kommt noch
  • Kühlen: Kompressorkühlbox (Mobicool FR32)
  • Frisch- / Abwasser: 2 x 10 Liter Kanister / 1x 10 Liter Kanister
  • Bett: 140x180cm
  • Küche: Eine E-Herdplatte und ein Einflammiger Gaßkocher
  • Sonstige campingausrüstung: 2 Stühle, 1 Tisch, 1 Duschzelt, 1 Duschdrucksystem, Werkzeugkoffer, 1 Leiter

Ausstattung

  • Batterie: 160Ah AGM Batterie
  • Solarpanel(s): 2 x 100 Watt
  • Dusche / Toilette: Nein / Trockentoilette
  • Heizung: kommt noch
  • Kühlen: Kompressorkühlbox (Mobicool FR32)
  • Frisch- / Abwasser: 2 x 10 Liter Kanister / 1x 10 Liter Kanister
  • Bett: 140x180cm
  • Küche: Eine E-Herdplatte und ein Einflammiger Gaßkocher
  • Sonstige campingausrüstung: 2 Stühle, 1 Tisch, 1 Duschzelt, 1 Duschdrucksystem, Werkzeugkoffer, 1 Leiter

Über Teno

Wir haben Teno ganz klassisch im Internet bei Autoscout24 gefunden. Er hat auch schon vor uns ein paar Ecken Europas gesehen da der Vorbesitzer Schuhhändler ist und mit dem Transporter auf der Suche nach besonderen Schuhe auch mal ins Ausland gefahren ist.

Beim Ausbau haben wir immer wieder etwas Geld vom Vorbesitzer gefunden, vielen Dank an dieser Stelle 😉

Und wer sitzt hinterm Steuer?

Terry und NinoWir sind Terry (33) und Nino (36) und hatten zuvor beide keine Erfahrungen mit dem Campen. Auf gut Glück haben wir den Transporter gekauft, ausgebaut und dann erst Erfahrungen gesammelt.

Naja was sollen wir sagen? Geil! Was gibt es besseres. Wann immer man Lust hat, steigt man ein und fahrt los. Jeden Morgen an einem anderen Ort aufwachen und wenn es regnet fahrt man halt wieder weiter. Immer der Sonne entgegen.

Hier erfährst Du mehr über Terry, Nino und Teno: